Die Welt wünsche ich mir

Die Welt wünsche ich mir gefährlich,
aber auch spannend.

Die Welt wünsche ich mir,
zu bezahlen aber auch zu gewinnen.

Die Welt wünsche ich mir,
zur Arbeit zu gehen, aber auch in die Pause zu gehen.

Die Welt wünsche ich mir,
zu belügen, aber auch die Wahrheit zu sagen.

Die Welt wünsche ich mir,
kleiner zu machen,
aber auch zu vergrößern.


Text: Lukas Mörth

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.