Meine Geschichte

  • von

Hallo, mein Name ist Kevin Pichler.

Ich hatte als kleines Kind einen schweren Unfall und dadurch bin ich schwer erkrankt. Da war ich 6 Monate in Graz im Krankenhaus. Durch diese Erkrankung musste ich am Hinterkopf aufgeschnitten werden, weil ich einen Tumor hatte. Der musste entfernt werden.

Danach ging es mir besser und ich musste eine Chemotherapie machen. Dabei musste ich so starke Tabletten nehmen, dass mir zum Teil ein bisschen die Haare ausgegangen sind und die Haut gerissen ist.

Nach dieser Zeit hatte ich bis zum Ende der Volksschule Heim-Unterricht. Später dann machte ich in Klagenfurt eine 3-jährige Computer-Ausbildung mit dem Computer-Führerschein. Nebenbei hatte ich zweimal in der Woche auch ganz normalen Schul-Unterricht. Diese drei Jahre waren eine sehr lehrreiche und schöne Zeit

Im Mai 2013 bin ich in die Lebenshilfe Murau gekommen und arbeite in Neumarkt. Meine Arbeiten dort sind hauptsächlich, Störche zu malen und hin und wieder Mosaike zu kleben. Nach der Arbeit fahre ich wieder zurück in das Wohnhaus der Lebenshilfe Murau, wo ich meine eigene Wohnung habe. Dort fühle ich mich sehr wohl.

In meiner Freizeit verbringe ich sehr viel Zeit mit unseren zwei süßen Katzen. Ich füttere sie, kuschle mit ihnen und so weiter. Nebenbei bin ich natürlich auch gerne mit meinem Quad unterwegs. Ich baue auch gerne Lego und davon habe ich schon sehr viele schöne Stücke zu Hause.


Tipp: über seine Lego-Leidenschaft hat Kevin Pichler hier geschrieben: “Mein Hobby: Lego bauen”


Text: Kevin Pichler

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.