Oswald Föllerer im Porträt

Mein Name ist Oswald Föllerer. Geboren wurde ich am 17. Juli 1955 in Wien. Ich bin 66 Jahre alt.
Ich bin Selbstvertreter für Menschen mit Lernschwierigkeiten und bin vor allem im Selbstvertretungszentrum in Wien tätig. Meine Aufgaben dort beziehen sich vor allem auf politische Arbeiten und Vernetzung.

Oswald Föllerer aus Wien
ist in verschiedenen
Selbstvertretungs-Gruppen
aktiv.


Wir haben vor 10 Jahren das Selbstvertretungszentrum aufgebaut. Das ist ein unabhängiges Zentrum für und von Menschen mit Lernschwierigkeiten.
Ich leite mit drei anderen KollegInnen das Zentrum. UnterstützerInnen haben wir auch.

Vor meiner Zeit als Selbstvertreter, habe ich bei Jugend am Werk in einer Tagesstruktur gearbeitet. Danach war ich bei Jugend am Werk in einer künstlerischen Werkstatt.
Nach meiner Zeit bei Jugend am Werk wurde ich Selbstvertreter. Zuerst bei Vienna People First. Das ist ein Verein für Menschen mit Lernschwierigkeiten.

Ich bin auch Sprecher beim österreichischen Behindertenrat für das Selbstvertretungsforum.
Dann wurde ich aktiv bei der Interessenvertretung für Menschen mit Behinderungen (IVMB). Außerdem bin ich bei der Wiener Monitoringstelle tätig.
Ich bin auch in das österreichische Netzwerk für Menschen mit Lernschwierigkeiten aufgenommen worden, dort arbeite und plane ich beim Kernteam mit.

Ich bin beim Verein Ohrenschmaus stellvertretender Vorstand. Das ist ein inklusiver Literaturverein für Menschen mit Behinderungen.

Im ÖZIV (Österreichischer Zivil-Invalidenverband) bin ich Auditor, das heißt ich überprüfe zum Beispiel, ob Firmen barrierefrei sind.

Auch international bin ich tätig:
In der EPSA (europäische SelbstvertreterInnenplattform) bin ich in der Steuergruppe und Vorstandsmitglied bei Inclusion Europe.

Aufgrund meiner aktiven Arbeit bei Inclusion Europe und als Selbstvertreter wurde ich auch in das Action Team von Empower Us mitaufgenommen, das gehört zu Inclusion International.

Meine Tätigkeiten mache ich alle ehrenamtlich, ich erhalte keinen Lohn.
Mir ist wichtig, dass für Menschen mit Behinderungen die gleiche Teilhabe in der Gesellschaft besteht und wir selbst Entscheidungen treffen können. Nichts über uns – ohne uns!
Bevor das noch nicht umgesetzt ist, höre ich nicht auf zu arbeiten. Ich will Erfolge sehen.

In meiner Freizeit mache ich Judo und spiele bei der Dartmeisterschaft.


Text: Oswald Föllerer
Foto: ©ulrikewieser.at

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Ein Gedanke zu „Oswald Föllerer im Porträt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert