Recherche über Coca-Cola

  • von

Gegen 1885 setzte ein Getränkehersteller Kokain einer kohlensäurehaltige Limonade hinzu. Der Name dieses Getränkes lautet: Coca-Cola. Der Hersteller verkaufte diese Rezeptur bis 1906 als Allheilmittel. Erst nachdem zahlreiche tödliche Vergiftungsfälle bekannt geworden sind, verbot man Kokain 1914 als Zutat im Getränk.

Rezeptfreien Arzneien

Der Erfinder John Sith Pemberton verkaufte Coca-Cola anfangs glasweise in Apotheken als Wundermittel gegen Müdigkeit, Kopfschmerzen, Depression und sogar Impotenz sollte mit dieser Medizin behalten.


Recherche: Matthias Schalk


Quellen: dhs.de, nostalgic-art.de
Die Recherche-Arbeit ist im Rahmen des Arbeits-Schwerpunkts “Medienarbeit” entstanden.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert