Zum Inhalt springen

Gedanken

Bankerl sitzen

Bankerl sitzen Mag net malen Bankerl sitzen Mantel-Jacke Bankerl sitzen Schal und Haube Nach dem Essen Bankerl sitzen Tasche – grüne – mit aussi Sonne tanken Bankerl sitzen Schauen Leute sehen Bankerl sitzen Text: Verena Haas

Leicht wie eine Feder

Ein Selbstgespräch zum Thema Gewichtsreduktion. Es ist ein schöner Traum, leicht wie eine Feder zu sein.Aber das zu erreichen, ist schwierig.Andererseits denke ich, das geht schon, wenn ich anfange …Ich probiere es … Schauen wir, ob ich es schaffe. Dann wird nicht mehr viel von mir da sein …Ganz dünn… Weiterlesen »Leicht wie eine Feder

Träumen

  • von

Ich träume beim Schlafen. Ich träume oft von meiner Heimat. Meistens träume ich nach dem Einschlafen. Ich träume in meinem Zimmer in meinem Bett. Es fühlt sich gut an, über meiner Heimat zu träumen. Träumen ist schön. Text: Kurt Legenstein

Was ist Stille?

Aus der Stille kommt ein Ruhemoment, wobeiman sich entspannen und zurücklehnen kann.Es gibt keine Geräusche. Wir halten an, weil wiraufs Klo müssen und eine Pause brauchen.Weil gerade alles zu viel wird. Weil das Fahrgerätnicht mehr fährt. Was ist Stille?Ein Ruhemoment wo es leise ist oder nur eine Vorstellung, dieman hat… Weiterlesen »Was ist Stille?

Ich.

Ichfahre Raderkunde die Weltanstrengen, loslassen, treten, fotografierenHeimkehr Füßegehen, laufentragen, hetzen, tretenrasten nicht, schlafen nicht,Entspannung? Text: Toni Tatzber Toni Tatzber ist als Literatur-Bootschafter beim Literaturverein Ohrenschmaus angestellt. Dieser Text ist dort im Rahmen einer Schreibübung entstanden.

Der wahre Frieden

Frieden auf Erden beginnt mit deiner eigenen Ruhe. Ohne irgendein Unfrieden in deiner Nähe, beginnt der Frieden. Auf der Oberfläche fängt es an. Dein Kopf wird kühl und deine Gedanken entspannen sich vom Unfrieden. Sie stehen am Rand und wundern sich, wieso sie es als Gefahr wahrgenommen haben? Text: Stuart… Weiterlesen »Der wahre Frieden