Allgemein

Digitalisierung

mit mir Redakteur Sebastian Albl hat sich Gedanken über die Digitalisierung gemacht. Digitalisierung bedeutet, dass immer mehr Dinge über Computer und Internet gemacht werden. Das hat Vorteile, aber auch Nachteile. Was ist Digitalisierung? Digitalisierung bedeutet, dass man Arbeitsvorgänge, beziehungsweise Arbeitsabläufe digital erledigt. Zum Beispiel: Wenn man ein Brief mit der Hand schreibt, kann man das am Computer über eine E-Mail… Weiterlesen »Digitalisierung

An Corona erkrankt

Emanuele Bacaloni ist 58 Jahre alt und wohnt in Graz im Wohnhaus am Rosenhain. Er ist im Herbst 2020 an Corona erkrankt. Inzwischen geht es ihm zum Glück wieder gut. Er möchte von seinen Erfahrungen berichten. Emanuele Bacaloni hat zahlreiche Vorerkrankungen. Ich habe seit Jahren COPD (Anmerkung: eine Lungenerkrankung) und bekomme konzentrierten medizinischen Sauerstoff durch ein Sauerstoffgerät. Ein bisschen Übergewicht… Weiterlesen »An Corona erkrankt

Mein Leben von hell auf dunkel

Mein Leben bestand nicht nur aus Sonnenschein, sondern auch aus dunklen Schatten, die durch mein Leben ziehen. Ich habe eine große Schwester und drei kleine Halbgeschwister. Unser Vater hat uns schon vor meiner Geburt verlassen. Immer wenn wir gefragt haben, wo unser Papa ist, hat es geheißen, er ist abgehauen wegen uns Kindern, da wir keine Jungs waren. Ich und… Weiterlesen »Mein Leben von hell auf dunkel

So sehe ich die Welt

Meine Vergangenheit fing damit an, dass ich in einem dunklen Loch gelebt habe. Ich wurde gemobbt, nur weil ich dicker war als die anderen. Ich dachte, das hört auf. Nein, das ging weiter bis zur Polytechnischen Schule. Ich habe es gehasst. Ich habe mich wie eine Außenseiterin gefühlt. Dann kamen familiäre Probleme dazu, genau kann ich nicht sagen was da… Weiterlesen »So sehe ich die Welt

Arbeiten während Corona

Hallo lieber Leser, hallo liebe Leserin! Mein Name ist Claudia Cevela, ich bin 32 Jahre alt und arbeite seit ca. 3 Jahren bei der Lebenshilfe Leoben. Mein Leben mit Corona ist am Anfang nicht leicht gewesen. Im ersten Lockdown war ich zu Hause und mir war langweilig und ich war froh, als ich wieder arbeiten durfte. Ich arbeitete in der… Weiterlesen »Arbeiten während Corona

… und dann war Corona

Unter diesem Motto hat das mit mir Magazin eine Stimmungs-Aufnahme gemacht. Wie geht es den Menschen? Was hat sich verändert? Menschen aus der Lebenhilfe Leoben haben in Zusammenarbeit den Bericht verfasst.

Brief an Corona

Corona, wann gehst du endlich heim? Das heurige Jahr war ganz anders als sonst, du hast es mir vermasselt. Maske tragen, Abstand halten, meine Verwandten, vor allem meine Oma nicht sehen dürfen. Kein Urlaub wie sonst in Italien und keine vergnügten Sommertage imStrandbad. Auch kein üblicher Geburtstag mit einer ausgelassenen Geburtstagsfeier, mit meinen Freunden. Und schließlich kein Weihnachtsfest wie all… Weiterlesen »Brief an Corona

Selbstgemachte Seifen

Mein Name ist Hanna Kamrat und gemeinsam mit meiner Assistentin werde ich euch ein paar Rezepte für kleine Kräuterfreunde vorstellen