Meine Ex-Freundin

  • von

Ich habe im Bus eine sehr nette Freundin kennengelernt – mit dem habe ich nicht gerechnet! Wir waren unterwegs zur Uni in Graz und nach dem ersten Kennenlernen hat es ein paar Tage später gefunkt. Da habe ich mir gedacht, das könnte was werden.

Die Folge war, dass wir ein halbes Jahr zusammen waren. Ich hatte mit ihr eine Zeit lang telefonisch Kontakt, aber irgendwann meldete sie sich überhaupt nicht mehr. Dann habe ich versucht, sie zu erreichen, aber keine Reaktion. Ein paar Tage später ruft sie mich an und sagt zu mir, dass sie mit mir Schluss macht – und das am Telefon! Das war mir nicht so recht. Ich hätte es lieber gehabt, wenn sie es mir ins Gesicht gesagt hätte. Weil dann hätte ich den Grund dafür verstanden. Aber so, einfach am Telefon Schluss zu machen, das habe ich nicht akzeptiert!

Ich habe das natürlich völlig aufgelöst meiner Mutter erzählt, dass sie am Telefon Schluss gemacht hat. Meine Mutter hat gemeint, das geht überhaupt nicht.

In dem Moment, als ich die Bilder gesehen habe, als ich noch mit meiner Freundin zusammen war, musste ich die Fotos auch wütend vom Kasten herunterreißen. Ich konnte sie nicht mehr anschauen. Ein paar Stunden später kommt mein Vater und fragt mich, was mit mir los ist. Ich sagte, er soll zu Mama gehen und sie fragen, was los ist. Ich hatte keinen Bock, mit meinem Vater zu reden, und schrie ihn an.

Am nächsten Tag habe ich die Mutter von meiner Ex-Freundin angerufen und gefragt, was sich ihre Tochter gedacht hat, einfach am Telefon mit mir Schluss zu machen. Sie meinte, dass es ihr zu viel war und ich ihr zu jung.

Aber hinter meinem Rücken war sie mit einem Jüngeren zusammen! Da bin ich drauf gekommen, weil sie mit jemandem anderen geschrieben hat.



Redakteur Kevin Neubauer erzählt von seinen Erfahrungen mit der Liebe und dem Herzschmerz.


Seitdem wollte ich keine Freundin mehr. Aber einen Monat später habe ich wieder jemanden kennengelernt und ich musste leider feststellen, dass sie sich ritzt. Da habe ich mir gedacht: „Ach du meine Güte, das könnte nicht so gut ausgehen.“

Ich habe mir gedacht, ich probiere es trotzdem. Dann hat sie mich während der Dienstzeit in Söding angerufen. Sie sei von der Einrichtung, wo sie untergebracht war, abgerissen. Da habe ich mir gedacht, was soll ich von Söding aus machen? Dann habe ich meine Mutter angerufen, ob sie bitte meine Freundin suchen könnte. Und sie soll mir bitte Bescheid geben, wenn sie meine Freundin gefunden hat. Durch meine Erzählungen wusste sie, dass sie ein paar Wunden auf ihren Armen hat, und dadurch wusste sie, wer sie ist.

Dann habe ich meiner Freundin gesagt, dass sie mich nicht wieder anrufen soll während der Dienstzeit. Denn ich habe jedes Wochenende ihre Leidensgeschichte hören müssen und das habe ich nicht mehr ertragen. Dann habe ich von mir aus Schluss gemacht und seitdem bin ich wieder sehr gerne Single.

Ich brauche nicht wieder eine Freundin, die mich wieder nervt. Ich bleibe bis auf Weiteres Single. Weil Single zu sein ist auch herrlich. Weil dann hat man keinen Ärger und die Damen sagen nicht „das musst du kaufen“ oder „das musst du dir ersparen“. Auch wenn viele sagen, dass ich eine Freundin brauche, weil ich noch jung bin, will ich keine Freundin. Ich muss noch immer den Stress von den vorigen verdauen. Und das ist der Grund, warum ich zurzeit keine Freundin möchte.

Text: Kevin Neubauer

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.