Theater in einer Person

Auch ich: Wenn mir kein Gedicht einfällt und ich den Druck spüre, dass es fertig sein sollte, und wenn ich malen möchte, aber ich nicht kann, weil der Schweinehund da ist.

Auch ich: Das ist mir bewusst. Deswegen bin ich ein Mensch, der alles gerne machen möchte, vor allem lernen. Deswegen bin ich von Beruf kein Maler oder Dichter. Und ich denke, das ist in fast jeder Branche so, dass wir Druck haben. Aber ich gewöhne mich.

Auch ich: Musiker, vor allem Sänger zu sein.

Auch ich: An gewissen Connections und an Ausstrahlung.

Auch ich: Ja, so manches.

Auch ich: Es scheitert, dass mich keiner nimmt, und von außen die heile Welt vorgegaukelt wird.

Auch ich: Ja, wir sind seit Kurzem befreundet, und kennen tu ich sie seit etwa einem Jahr.

Auch ich: Sie wird bekannt. Sie hat ihre erste Single aufgenommen.

Auch ich: Ja, weil sie menschlich sehr nett ist und einfühlsam sein kann, wenn es einem gut oder schlecht geht.

Auch ich: Da gebe ich dir recht. Freundschaft ist sehr wichtig, und sofern sie Zeit hat, treffen wir uns.

Auch ich: Ja, finde ich auch, solang es ehrlich ist.

Auch ich: Musikhören und Gitarre spielen.

Auch ich: Wenn man was möchte, aber es nicht kann, da mein Schweinehund es nicht zulässt.

Auch ich: Das klingt fast wie eine therapeutische Frage.

Auch ich: Verstehe. Also zu versuchen, es trotzdem durchzusetzen oder das tun, was dir gefällt, außerhalb deines gewohnten Bereiches. Dann hast du wieder mehr Mut, etwas zu machen, was du immer tun wolltest.

Auch ich: Gerne. Ja, ich musste Erfahrungen sammeln und habe wenig Freunde, da die meisten abhängig sind von den Eltern, so wie ich. Oder viel zu tun haben, und nicht die Interessen ansprechen. Und das Ähnliche ist auch bei Beziehungen, weil meine Erfahrung zeigt, dass viele nicht wissen, was sie wollen, und Angst dahintersteckt.

Auch ich: Naja, nicht aufgeben und sich nicht so schnell verlieben so wie ich, sondern mal antasten und alles nach dem Bauchgefühl machen.

Auch ich: Hat mich ebenfalls gefreut. Nee, möchte ich nicht mehr.



Text: Florian Haider und Florian Haider

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.