Musik, mein Leben

Es freut mich sehr, dass ich über mein schönstes Hobby, die Musik, für das Online-Magazin mit mir für die Leserinnen und Leser schreiben darf.


Viele wissen nicht, wie es geht, Musik zu produzieren.

Der Berufskünstler oder die Berufskünstlerin bekommt normalerweise jeden Tag Lieder zugeschickt und wählt mit dem Team aus und macht zum Beispiel 14 Lieder für eine CD, oder eine Single.

Ein Lied ist beim Produzenten preislich so gestaltet, dass eine “Normalbürgerin” oder ein “Normalbürger” so wie ich, es sich nicht leisten könnte. Viele KünstlerInnen schreiben eigene Songs, aber eher im Bereich Austropop und ganz wenig im Schlager-Volksmusik-Bereich, weil es die Kosten verringert.

Der Künstler oder die Künstlerin überlegt sich eine Melodie und einen Text und schreibt ihn auf ein Blatt Papier. Bei mir entsteht oft eine Melodie, während ich auf der Gitarre spiele.


Die Entstehung meines Musik-Projekts

Es war im Jahre 2014, da schrieb mich auf Facebook mein Kollege Michael Steinkellner an, ob ich mit ihm im Rahmen der Freizeitassistenz, neben seinem Lehramt-Studium, Musik machen würde.

Ich war natürlich sehr begeistert.

Und so lief das Projekt bis 2016, bis er leider aus beruflichen und familiären Gründen aufhören musste.

Damals schrieb ich ein Lied über das Thema „Flüchtlinge“, als im Jahr 2015 die Flüchtlingswelle über Österreich kam. Ich habe das Lied „An Frieden“ genannt.

Dann kamen neue Lieder: „A Jodler klingt so schön“ und „An Frieden“ in der Weihnachts-Version.  Michael und ich arbeiteten heuer an einem Song namens „Herz g’schenkt“. Das ging nur, weil ich Michael seit meiner Schulzeit kenne.


Die Entstehung eines Songs

Eine Melodie entsteht bei mir wie gesagt zum Beispiel beim Gitarre spielen. Dann feile ich so lange herum, bis ein guter Song entsteht.

Wenn es finanziell machbar ist, nehme ich bei Michael auf. Dabei wird der Song circa 20 Mal eingesungen. Aus den Aufnahmen wird das Beste verwendet. Auch die Chorstimmen werden öfters eingesungen. Jede Chorstimme wurde von Michael selbst eingesungen, bis es gepasst hat. Die Aufnahmen und die Produktion dauerten fünf Tage.

Mit Musik und Klang kann ich meinen „emotionalen Ausdruck“ darstellen und ihn in irgendeiner Form darbieten, was mir schlussendlich Freude und Leichtigkeit bringt.

Und das wird unter anderem mein Leben begleiten.

Hier könnt ihr mein Lied anhören:

Das neue Lied von Flo & Co: “Herz, g’schenkt”

Text: Florian Haider


Florian Haider

Ich lebe in Graz Umgebung. Meine künstlerische Ader habe ich von meiner Familie geerbt, vor allem in der Malerei und teilweise in der Musik. Seit 2017 bin ich in der Medienwerkstatt Lieboch der Lebenshilfe tätig. Ich möchte mich aber im Künstlerischen als auch im Weben weiterentwickeln. In einem fünfjährigen Prozess habe ich mein Schreiben verbessert. Indem ich laut rede entstehen Texte, die ich dann aufschreibe. Aber richtig zufrieden bin ich eigentlich nie damit.

Sei der erste, der diesen Beitrag teilt

2 Gedanken zu „Musik, mein Leben“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.